Hilft bei:

Wichtige Informationen

 

1.   Die Reduktion des Schmerzes durch das L&B Coaching und die Engpaßdehnungen sind sozusagen als Beweis zu betrachten,

      dass der Schmerz durch muskulär-fasziale Strukturen bedingt ist.  Das Verfahren ist quasi eine Neuprogrammierung der Muskulatur. 

2.   Aufgrund der über die Jahre eingefahrenen alten und manchmal auch nicht 

      veränderbaren Haltungs- und Bewegungsmuster droht immer wieder ein Zurückfallen

      des alten Zustandes. 

      Das neue Programm ist  immer in Gefahr vom alten Programm wieder überschrieben 

      zu werden!

3.   Um dies zu verhindern, und den in den Sitzungen erreichten Zustand dauerhaft 

      auf niedrigem Schmerz-Niveau einzustellen, Schmerzfreiheit in absehbaren Zeit zu 

      erreichen und auch zu erhalten, ist es notwendig, dass die Muskulatur und die Faszien 

     dauerhaft die dafür passenden Reize bekommen. Um die alten Programme zu 

     überschreiben, wird mit den Engpaßdrehungen, dem einseitigen Bewegungsalltag, der

     passende Ausgleich entgegengesetzt.                

4.  Zur Gesunderhaltung ist es also notwendig, die Engpaßdehnungen regelmäßig und 

    dauerhaft zu üben. Solange ein Problem vorherrscht 6-mal in der Woche und zweimal 

     am Tag (sofern vom Schmerzspezialisten nicht anders verordnet). Später sollten die 

     Übungen ebenfalls beibehalten werden, um ein wiederholtes Auftreten der Schmerzen 

     zu verhindern.

 

  • L&B Faszien-Rollen, sie sorgen für einen besseren Abtransport von Ablagerungen aus dem Zellzwischenraum und schaffen Platz für frische Mikronährstoffe, die die Zellen optimal versorgen. Sie dienen dazu, die Faszien auf die Engpaßdehnunung vorzubereiten. wie sprechen hierbei vom faszialen Aufwärmen oder auch vom Entsäuern der Gewebe. Um Ihre Schmerzfreiheit schnellst möglich real werden zu lassen, sollten Sie unbedingt in die Behandlung mit aufgenommen werden. Falls Sie schon eine Faszienrolle zuhause haben, bringen Sie sie bitte zu einem Coaching mit. Bei Schmerzzuständen vom Fuß zur Hüfte empfehlen wir die Knieretter, das sind Keile, mit denen die Dehnung der Wadenmuskulatur um ein Vielfaches intensiver ist und somit den Erfolg der Schmerzfreiheit voran treibt.

 

  • L&B Schmerzfrei-Premiumvitalstoffe. Unser moderne Ernährungsweise für immer häufiger zu Übersäuerung und Unterversorgung mit Vitalstoffen. Gleichzeitig benötigen wir durch Umweltbelastungen, Bewegungsarmut und Stress mehr denn je von ihnen. Schon das Fehlen eines dieser Vitalstoffe kann wichtige Abläufe im Körper blockieren und zu Gesundheitsstörungen führen. es ergibt absolut einen Sinn, ihren Körper insgesamt, sowie die Faszien, Gelenke und Bandscheiben speziell mit hochwertigen Mikronährstoffen, aus Vitaminen und Antioxidatien zu versorgen und somit auch den Säure-Basenhaushalt auszugleichen. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Schmerzspezialisten darüber.
  • Nach dem Motto „Zu viele Köche Verderben den Brei“ bitte keine zeitgleichen Therapien und Bewegungsübungen während Sie bei uns in Behandlung sind. Es würde den Weg in die Schmerzfreiheit unnötig in die Länge ziehen, eventuell sogar verhindern.

 

  • Sportliche Aktivitäten. bis auf wenige Ausnahmen, sollten während der gesamt Behandlungszeit eingestellt werden.

 

  • Am Tag des Einzelcoachings nehmen Sie bitte keine Schmerzmittel, es sei denn, es handelt sich hierbei um stärkere Schmerzmittel wie z.B. Morphium, die einen Entzug zur Folge hätten, die müssen Sie selbstverständlich in gleicher Dosis und während der gesamten Zeit weiter nehmen.

 

  • Nach der Osteopressur und den Engpaßdehnungen kann es zu Muskelkater kommen - dies ist ein positives Zeichen. Ein Zeichen, dass sich verändert! in seltenen Fällen kann es zu blauen Flecken an der gedrückten Stellen kommen . dies ist bei bestimmten Gewebstypen normal und kein Grund zur Sorge. Ein heißes Bad oder Dusche kann bei gesetzten Muskulär-Faszialen-System wahre Wunder bewirken.

 

  • Versuchen Sie den Tag ruhig, ohne Stress, Elektrosmog, Sport und Psychischer Belastung, evtl. mit einem Spaziergang, ausklingen zu lassen. Führen Sie die mitgegebenen Engpaßdehnungen je nach Gefühl mit der Intensität größer 8 und kleiner 10 durch.

 

  • Am Abend oder am Tag nach dem ersten Coaching kann es zu einer sogenannten Erstverschlimmerung kommen. Dies tritt selten auf und ist kein Grund zur Beunruhigung. Sollte es dazu kommen und es geht Ihnen damit schlecht, oder haben Angst etwas falsch zu Nachen, können Sie mich kontaktieren, auch am Wochenende. Rufen Sie mich unter 0172 5108723 an, sprechen auf die Mailbox. Ich versuche mich zeitnah zurück zu melden.

 

  • Ist das Coaching abgeschlossen und Sie möchten Ihrem Körper einen guten Ausgleich zu den einseitigen Alltagsbewegungen schenken, melden Sie sich und fragen nach unseren Bewegungskursen und FaYo/Faszienyoga im five & dance Studio in Arpke. In diesen Kursen werden einige der Ihnen bekannten Übungen wiederholt und variiert. Sie werden zudem weitere Übungen auf der Matte und im Stand für alle Körperregionen kennen lernen . und das in netter Gesellschaft.

 

  • Vorausgesetzt Sie haben sich an den zuvor beschriebenen Vorgaben, bedarf es in der Regel 3 Sitzungen mit dem L&B Schmerzcoaching. Wir bitten um Verständnis: Wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, ist es aus organisatorischen Gründen für uns notwendig, dass Sie den Termin mindestens vorher persönlich, telefonisch oder per Mail/WhatsApp absagen. Andernfalls erlaubt der Gesetzgeber nach §615 BGB, bei einem Fernbleiben des Klienten zu einen vereinbarten Termin, den Ausfall des Honorares zu Zahlen.

Praxis und Preise

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Carsten Thiele Life Kinetik Hannover